Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Dezember 2016

Sind die deutschen Banken noch zu retten?

Mo 12.12.2016 @ 19:00 - 22:00
Haus am Dom, Domplatz 3
Frankfurt, Hessen 60311 Deutschland
+ Google Karte

Auftaktveranstaltung des IFiF Bündniss Aufgrund der besorgniserregenden Entwicklung der Deutschen Bank hat IFIF (Initiative Finanzplatz Frankfurt) beschlossen eine Veranstaltung zum Thema Deutsche Banken durchzuführen, um die öffentliche Meinungsbildung darüber voranzutreiben. Der Frankfurter Domkreis Kirche und Wissenschaft konnte dafür gewonnen werden, am 12.12.2016 ab 19.30 eine Podiumsdiskussion in der Reihe "Aktuelles Forum" im Haus am Dom zu veranstalten mit dem Titel: Sind die deutschen Banken noch zu retten? Das Drama der deutschen Großbanken am Beispiel der Deutschen Bank. Teilnehmer auf dem…

Erfahre mehr »
Januar 2018

Stadt der Zukunft: Brexit, Immobilien, Grundsteuer und die Zinsen – Chancen und Herausforderungen für Frankfurt

Jan 2018 @ 19:30 - 21:30
Kunstverein Familie Montez, Honsellstraße 7
Frankfurt, 60314
+ Google Karte

Am 25.02.2018 findet in Frankfurt die Oberbürgermeister-Wahl statt. Im Mittelpunkt steht das Thema "Bezahlbarer Wohnraum". Die Initiative Finanzplatz Frankfurt  (IFiF, www.ififfm.de) führt aus diesem Anlass eine Podiumsdiskussion durch , die durch einen Impulsvortrag des Experten für Bau- und Bodenrecht  Prof. Privatdozent Dr. Fabian Thiel Frankfurt University of Applie Sciences eingeleitet wird. Hajo Köhn ( Vertreter des Bündnisses IFiF) moderiert die anschließende Podiumsdiskussion mit  Prof. Privatdozent Dr. Thiel und den  Kandidatinnen und dem Kandidaten. Zugesagt haben: Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg ,…

Erfahre mehr »

dieDatenschützer Rhein Main: “Stirbt Freiheit mit Sicherheit?” – Neuer Gesetzesentwurf: Staatstrojaner sollen uns ausspionieren

Jan 2018 @ 19:00 - 21:00
Bürgerhaus Gutleut, Rottweiler Straße 32
Frankfurt, 60327
+ Google Karte

Podiumsdiskussion Eine Vielzahl von Überwachungs- und Sicherheitsgesetzen wurden in den letzten Monaten im Bund und den Ländern in einer schwindelerregenden Taktung novelliert und neu beschlossen; eine gesellschaftlichen Debatte hatte hierzu kaum stattgefunden. Es ist umstritten, ob die Beschlüsse angesichts terroristischer Bedrohungen dazu geeignet sind, die Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen. Dazu gehört die Ausweitung von: Elektronischen Fußfesseln, Telekommunikationsüberwachung, Videoüberwachung, Vorbeugehaft, Vorratsdatenspeicherung und der aktuelle Gesetzentwurf zu den Befugnissen des hessischen Verfassungsschutzes, der dann mit einem „Hessentrojaner“ seine…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren